bedeckt München 32°

70 Jahre Grundgesetz:Der Herr Deutschland

Galerie der BundesprâÄ°sidenten

Porträts der ehemaligen Bundespräsidenten im Amtsgericht von Medebach: Das Grundgesetz versteht den Bundespräsidenten als Repräsentanten der Republik.

(Foto: dpa; Bearbeitung SZ)

Wegen schlechter Erfahrungen der Weimarer Republik ist der deutsche Bundespräsident - bislang waren es nur Männer - eher Repräsentant, "Staatsnotar" und eher machtlos. Gelegentlich wirkt er aber auch als "influencer".

Walter Scheel war der einzige Bundespräsident, der auch mal Bundeskanzler war. Dieser Satz klingt zunächst wie eine mittelmäßige Erfindung - wann hätte die FDP jemals einen Bundeskanzler gestellt? -, aber er ist dennoch wahr. Und gleichzeitig erzählt er ein wenig von Bundespräsidenten und deren Geschichte(n).

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gesundheit
Die Gehirn-Darm-Achse
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Psychologie
"Wie ein Narzisst aus dem Lehrbuch"