bedeckt München
vgwortpixel

Geschichte:Der verrückte Erfinder

Gustav Mesmer

Ein Arzt attestierte Gustav Mesmer "Erfinderwahn".

(Foto: Gustav Mesmer Stiftung)

Gustav Mesmer verbrachte 35 Jahre in der geschlossenen Psychiatrie. Dort tüftelte er unaufhaltsam an seinem Lebenstraum: Er wollte fliegen. Über das tragische Leben eines Mannes, der erst nach seinem Tod zum Helden wurde.

Man könnte an dieser Stelle schreiben, der schwäbische Flugpionier Gustav Mesmer sei am 16. Januar 1903 in Altshausen geboren worden, einem Ort in Oberschwaben nahe Ravensburg, unter großem Geschrei. Aber klingt das nicht sterbenslangweilig? Besser, man lässt ihn selbst zu Wort kommen, auch wenn es anstrengend zu lesen ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
»Ich mag es, wenn Frauen sich schnell bewegen«
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"