Familientrio:Was tun, wenn das Kind "Fick dich" sagt?

Familientrio: Da gibt man sich viel Mühe bei der Erziehung, und dann gebraucht das Kind lustvoll Vulgärsprache.

Da gibt man sich viel Mühe bei der Erziehung, und dann gebraucht das Kind lustvoll Vulgärsprache.

(Foto: Alamy Stock Photos / Aleksandr Davydov)

Der Siebenjährige schnappt in der Schule vulgäre Ausdrücke auf und verbreitet sie weiter. Wie sollen Eltern reagieren? Das Familientrio weiß Rat.

Von Nora Imlau, Herbert Renz-Polster und Collien Ulmen-Fernandes

Mein Sohn (7) fällt seit einiger Zeit durch ziemlich derbe Sprache auf, er schnappt sie in der Schule auf. Letztens hat er zu einem anderen Kind "Fick dich!" gesagt. Das war nachmittags im Hort, und seine Erzieherin hat ihm dafür als Strafarbeit aufgetragen, ein Blatt mit "Ich habe ,Fick dich' gesagt" vollzuschreiben. Als er das zu Hause gemacht hat, mussten wir erst einmal laut lachen. Das ist ja auch absurd! Aber natürlich finden wir seine vulgäre Sprache nicht gut. Was sollen wir tun?

Zur SZ-Startseite
Wie schlimm ist es, wenn man seine Kinder anschreit?

SZ PlusFamilientrio
:Darf man Kinder anschreien?

Die Mutter wird mit den Kindern laut und ungeduldig, die Oma fragt: Soll ich eingreifen? Das Familientrio ist sich diesmal nicht einig.

Lesen Sie mehr zum Thema