bedeckt München 24°

Erziehung:Bitte genau hinschauen

Die wichtige Frage ist nicht: Wie lange? Sondern: Was?

(Foto: mauritius images)

Wie viel Bildschirmzeit ist gut für mein Kind? Wie viel Kontrolle ist nötig? Ein paar Vorschläge für die digitale Wirklichkeit.

Von Mirjam Hauck

Folgender Dialog kursiert derzeit in sozialen Medien: "Papa, ich mach ein bisschen den Fernseher an. Wie lange darf ich?" - "Bis zum 19. April."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Starnberg mit Kirche St. Josef, Starnberger See, Fünfseenland, Oberbayern, Bayern, Deutschland, Europa *** Starnberg wit
Kommune
Armes reiches Starnberg
Thema: Impfung. Hand mit Spritze vor einem Oberarm Bonn Deutschland *** subject vaccination hand with syringe in front
Corona
Keine Nebenwirkung, kein Impfschutz?
Familie Johnny.Waseela ist mit einem Herzfehler auf die Welt gekommen.
Krank im Flüchtlingsheim
Schlag weiter, halbes Herz
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Landtagswahl in Bayern - Feature
Sozialpsychologie
Warum Menschen mit dem Alter konservativer werden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB