bedeckt München 17°

"Er sagt, sie sagt" zu Bettenkauf:"Ich will ein Boxspringbett!"

Er sagt sie sagt

Er sagt sie sagt Matrazenkauf

(Foto: iStockphoto.com/Yinfinity)

Sie will ein neues. Ihm wäre am liebsten, dass im Bett alles beim Alten bliebe. Müssen sie am Ende getrennt schlafen? Ein Beziehungsdrama in Dialogform.

Er: Und, wie findest du es?

Sie: Weiß nicht. Bisschen hart vielleicht.

Er: Der Verkäufer hat gesagt, das sei schon das weichste. Weicher geht nicht.

Sie: Weil es eben nicht die richtige Matratzensorte ist. Ich wollte sowieso kein Latex.

Er: Aber Kaltschaum willst du auch nicht.

Verkäufer: Dann vielleicht Federkern?

Sie: Um Gottes willen, da brauche ich ja eine Heizdecke, um warm zu werden. Außerdem werde ich davon seekrank.

Verkäufer: Bei unserer Qualität? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Sie: Dann sollten Sie sich mal neben meinen Mann legen und sich ein bisschen von ihm schaukeln lassen.

Er: Nicht schon wieder DAS Thema!

Sie ( unbeirrt): Glauben Sie mir, das ist kein Spaß, mit dem Gewicht! Zwischendurch bringt er einen zum Hüpfen. Oder er katapultiert Sie gleich ganz aus dem Bett.

Er sagt, sie sagt Massierst du mich?
"Er sagt, sie sagt"
"Er sagt, sie sagt" zu Rückenkraulen

Massierst du mich?

Sie möchte, dass er sie krault - und zwar hingebungsvoll und enthusiastisch, bitteschön. Er möchte lieber Fußball sehen. Bis sie ihm von ihrer Shiatsu-Erfahrung erzählt.   Paarkolumne von Violetta Simon

Er: Wenn du nicht sofort aufhörst, mich vor fremden Menschen bloßzustellen, kannst du hier alleine weiter probeliegen.

Verkäufer: Also kein Federkern. Darf ich fragen, was Sie für Schlafgewohnheiten haben?

Er: Ich liege gern hart, außerdem schlafe ich lieber dunkel und warm. Sie ist eher die Prinzessin auf der Erbse - zu weich gibt es nicht. Außerdem reißt sie schon frühmorgens die Fenster auf.

Sie: Ich wache ja nicht absichtlich auf. Sondern weil er schnarcht. Dann darf ich in seinen weit geöffneten Mund schauen.

Verkäufer: Sind Sie sicher, dass Sie ein Doppelbett suchen?

Er: Ich wollte ohnehin kein neues Bett. Wir sind hier nur wegen ihr. Ich schlafe nämlich gut.

Sie: Tust du nicht. Du wälzt dich herum.

Er: Davon merke ich nichts.

Sie Aber ich! Meine Schlafstörungen sind eigentlich deine Schlafstörungen. Ständig das Geschaukele. Und dann gestikulierst du wild im Schlaf. Letztes Mal hast du sogar deine Hand auf meine Nase fallen lassen!

Er sagt, sie sagt "Widerlich, diese Harmonie!"
"Er sagt, sie sagt"
"Er sagt, sie sagt" zu glücklichen Paaren

"Widerlich, diese Harmonie!"

Glückliche Paare sind die Pest. Zumindest solche, die ihr Glück demonstrativ zur Schau tragen. Darin sind er und sie sich zur Abwechslung mal einig.   Paarkolumne von Violetta Simon

Verkäufer: Äh ... wir hätten auch sehr hübsche Stapelliegen. Die können Sie tagsüber platzsparend aufeinanderstellen - und zum Schlafen ganz individuell in der Wohnung verteilen.

Er: Ich wollte eigentlich nicht gleich unsere ganze Wohnung neu einrichten.

Sie: Ja, wenn es nach dir ginge, würden wir immer noch auf unserem durchgelegenen Futon und Euro-Paletten schlafen.

Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite ...

Die Besucherritze - ein Andreasgraben

Er: Na und? Die Paletten sind wieder voll im Trend, schon mal was von Industriedesign gehört? Heike und Tim haben sogar ihre Sitzlandschaft darauf errichtet.

Sie: Ist mir egal. Ich werde mich jedenfalls nicht auf Paletten betten.

Er: Ständig hat sie was auszusetzen an unserem Bett. Dabei haben wir erst vor Kurzem alles erneuert, weil sie auf getrennte Matratzen bestanden hat. Und nun ist es wieder nichts.

Er sagt, sie sagt "Ich kann dich hören!"
Er sagt, sie sagt
"Er sagt, sie sagt" zu Körpergeräuschen

"Ich kann dich hören!"

Seine Anwesenheit ist laut. Wenn es neben ihr röchelt, schmatzt und quietscht, weiß sie immerhin: Ich bin nicht alleine.   Kolumne von Violetta Simon

Sie: Von wegen alles neu, es waren nur die Matratzen. Und auch nicht vor Kurzem. Sondern vor genau sieben Jahren!

Verkäufer: Oh! Das verflixte siebte. Verstehe.

Er: Der Mann hat recht - das könnte ein Zeichen sein. Vielleicht möchtest du mich ja gleich mit entsorgen ...

Sie: Hören Sie nicht auf ihn, er versucht mit dieser Mitleidstour nur, Sie auf seine Seite zu ziehen.

Er: Gutes Stichwort! Seit wir die getrennten Matratzen haben, besteht unser Bett aus meiner Seite und deiner Seite. Wenn du mich fragst: Es ist diese Besucherritze, ach was: dieser Andreasgraben, der an allem schuld ist. Seit er durch unser Bett verläuft, treibt er einen Keil in unsere Beziehung.

Sie: Jetzt übertreib mal nicht.

Er: Außerdem verschwinden meine Unterhosen darin.

Sie: Also bitte. Ich habe damals extra eine Liebesbrücke angeschafft.

Verkäufer: Sehr gute Wahl, in der Tat.

Er: Pah! Ein beschönigender Begriff für einen schnöden Matratzenritzenfüller. Ich will aber keinen Lückenfüller in meinem Bett. Wenn wir schon ein neues Bett kaufen, dann will ich wieder eine ordentliche, gemeinsame Doppelmatratze.

Sie: Dann will ich aber ein Boxspringbett.

Er: Bist du verrückt? Dafür können wir uns einen Kleinwagen kaufen!

Verkäufer: Boxspringbetten! Hervorragende Idee - ich kann Ihnen gerne einige Modelle zeigen.

Er: Ich wusste es. Sie stecken mit meiner Frau unter einer Decke. Ich hätte mich niemals auf dieses Probeliegen einlassen sollen.

Verkäufer: XXL-Partnerdecken sind übrigens im Sonderangebot!

Sie: Oh nein, bloß das nicht!

Er: Vergessen Sie das mit dem Bett mal lieber. Sie sehen ja selbst, wohin das führt. Andere Frage: Sie kennen nicht zufällig einen guten Paartherapeuten?

Die besten Folgen der Kolumne "Er sagt, sie sagt" sind bei SZ Editionen als Buch erschienen.