BuchvorstellungIntime Gespräche mitgehört in der Straßenbahn

Geld, Liebe, Eifersucht - darüber reden Menschen öffentlich in der Bahn. Der Autor Erkan Dörtoluk hört seit Jahren zu und schreibt mit. Eine Sammlung witziger, zuweilen erschreckend absurder Dialoge ist nun als Buch erschienen.

Morgens in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit: Eigentlich möchte man nur in Ruhe die Zeitung lesen oder Musik hören, aber die Frau am Fenster übertönt mit ihrem Telefonat alles. Sie lästert - über den Chef, die Kunden, den Kleidungsstil einer Kollegin. Und man wünscht sich einfach nur, dass sie endlich auflegt.

Momente wie diese haben Erkan Dörtoluk bekannt gemacht.

Bild: Illustration Jessy Asmus/SZ.de 11. Oktober 2016, 19:532016-10-11 19:53:27 © SZ.de/biho/vs