bedeckt München 22°

Beziehungsfragen:Interessiert sich mein Partner nicht für mich?

Keine Fragen - mangelt es an Interesse?

(Foto: Collage dpa/Jessy Asmus/SZ.de)

Der Partner will zwar gefragt werden, was er so erlebt - stellt selbst aber nie eine Frage. Was tun? Drei Experten antworten.

Eine Leserin fragt:

Mein Freund und ich sind seit sieben Jahren ein Paar. Wir sind glücklich, aber er stellt keine Fragen. Wenn wir den Abend getrennt voneinander verbracht haben, möchte er zwar selbst gefragt werden, wie es so war. Mich fragt er jedoch nie. Lange habe ich ihm erzählt, was ich so gemacht habe, inzwischen nicht mehr. Interessiert er sich einfach nicht für mich? Was soll ich tun?

Kathrin M., München

Experten antworten:

Kirsten Boie

Kirsten Boie ist Schriftstellerin und Autorin von mehr als hundert Kinder- und Jugendbüchern, darunter die allseits bekannten und geliebten Geschichten "aus dem Möwenweg" oder die Abenteuer des kleinen "Ritter Trenk".

(Foto: Christian Charisius/dpa)

Kirsten Boie: Haben Sie das Thema denn mit ihm besprochen?

Darüber habe ich eine ganze Weile nachgedacht, weil das Verhalten Ihres Freundes ja sehr Unterschiedliches bedeuten kann. Da er offenbar von sich aus auch nichts erzählt, ist der Austausch über die eigenen Erlebnisse für ihn aufgrund seiner bisherigen Erfahrungen vielleicht nicht so selbstverständlich wie für Sie? Oder er glaubt, er überschreitet eine Grenze, wenn er Sie nach Dingen fragt, die Sie nicht freiwillig berichten?

Vielleicht hat er auch das Gefühl, Sie würden ihm schon erzählen, wenn etwas wichtig für Sie war - das haben Sie ja bisher auch immer getan, ohne sein Nachfragen. Und wenn Sie nichts erzählen, dann bedeutet das in seinen Augen eben: Sie möchte mir nichts erzählen. Ausschließen können Sie aber natürlich auch nicht, dass er sich wirklich vor allem für sich selbst interessiert. Und das wäre sicher langfristig keine tragfähige Grundlage für Ihre Beziehung.

Haben Sie das Thema denn mit ihm besprochen? Weiß er, wie wichtig Ihnen dieser Austausch ist? Wenn nicht: Das wäre das Erste, was passieren sollte. Und seine Reaktion in diesem Gespräch wird Ihnen vermutlich einiges an Klarheit bringen - nicht nur über dieses Thema, sondern vielleicht auch darüber, wie er Ihre Beziehung überhaupt sieht. Und das wäre sicher sehr hilfreich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB