bedeckt München

Thailand:Leben auf dem Flugzeugfriedhof

In Bangkok wohnen Menschen in den Wracks ausgemusterter Passagiermaschinen. Ein Fotojournalist dokumentiert den Alltag der drei Familien.

8 Bilder

*** BESTPIX *** Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Taylor Weidman

1 / 8

Leben im Flugzeug klingt nach Anzügen und Aktenkoffern, nach Jetset und Businessclass. Dass Leben im Flugzeug auch Armut und Obdachlosigkeit bedeuten kann, zeigt ein Fotoprojekt des Journalisten Taylor Weidmann.

Weidmann war zu Besuch auf einem Flugzeug-Friedhof in Thailands Hauptstadt Bangkok und hat dort eine erstaunliche Entdeckung gemacht: In den Wracks der ausrangierten Passagiermaschinen leben drei Familien.

Im Bild steigt ein Bewohner über eine Treppe aus Reifen aus einem der Wracks.

Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Getty Images

2 / 8

Für diese Menschen hat das Leben im Flugzeug nichts mit Kosmopoliten-Dasein zu tun. Sie haben sich in den Wracks am Rande des Bezirk Ramkhamhaeng im Osten von Bangkok so gut es geht häuslich eingerichtet.

Wie in den meisten Metropolen ist auch der thailändischen Haupstadt die soziale Kluft groß: Abseits der touristischen Zentren der Stadt mit noblen Hotels und teuren Einkaufszentren leben Tausende Menschen in Armut. Viele sind auf engstem Raum zusammengepfercht, bekannt ist vor allem das größte Slumgebiet Khlong Toei mit über 100 000 Bewohnern.

Die Familien auf dem Flugzeug-Friedhof haben offenbar eine Alternative zu Wellblechhütten in den überfüllten Slums gesucht. Platz haben sie immerhin in den Flugzeugwracks.

Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Getty Images

3 / 8

Flugzeugwechsel in Badelatschen: Nach dem Waschen geht eine der Bewohnerinnen zurück zu dem Maschinen-Wrack, in dem sie wohnt.

Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Getty Images

4 / 8

Ausgemusterte Flugzeuge werden nach dem letzten Flug in ihre Einzelteile zerlegt, die verwertbaren Teile gegebenenfalls repariert und wiederverwendet. Von den Wracks sind deshalb nur die Grundgerüste übrig. Die Maschine auf dem Bild war eine Boeing 747.

Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Getty Images

5 / 8

Im Schatten eines Hochhauses des nahegelegenen Bezirks Ramkhamhaeng sitzt diese Großmutter mit ihrem Enkel vor einer der Maschinen.

Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Getty Images

6 / 8

Mit Flaschensammeln und Recycling finanzieren sich die Familien ihren Lebensunterhalt.

Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Getty Images

7 / 8

Hochhäuser ragen nicht weit von den Flugzeugruinen in Ramkhamhaeng in den Himmel.

Airplane Graveyard Becomes Unlikely Home For Impoverished Families In Thailand

Quelle: Getty Images

8 / 8

Königstreu trotz Armut: Unter dem Porträt des thailändischen Staatsoberhauptes Bhumibol Adulyadej hat sich dieses junge Paar eingerichtet.

© SZ.de/tamo/olkl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema