ThailandLeben auf dem Flugzeugfriedhof

In Bangkok wohnen Menschen in den Wracks ausgemusterter Passagiermaschinen. Ein Fotojournalist dokumentiert den Alltag der drei Familien.

Leben im Flugzeug klingt nach Anzügen und Aktenkoffern, nach Jetset und Businessclass. Dass Leben im Flugzeug auch Armut und Obdachlosigkeit bedeuten kann, zeigt ein Fotoprojekt des Journalisten Taylor Weidmann.

Weidmann war zu Besuch auf einem Flugzeug-Friedhof in Thailands Hauptstadt Bangkok und hat dort eine erstaunliche Entdeckung gemacht: In den Wracks der ausrangierten Passagiermaschinen leben drei Familien.

Im Bild steigt ein Bewohner über eine Treppe aus Reifen aus einem der Wracks.

Bild: Taylor Weidman 22. September 2015, 18:352015-09-22 18:35:54 © SZ.de/tamo/olkl