Werbefreie Innenstädte:Das Abhängen hat begonnen

Shibuya Crossing Langzeitbelichtung Autos fahren über Kreuzung bunte Schilder und Leuchtreklamebe

Schöne, kapitalismusbunte Werbe-Billboard-Welt: Leuchtreklame im Stadtteil Shibuya in Tokio.

(Foto: imago classic)

Genf ist jetzt werbefrei. Initiativen von Berlin bis Hamburg planen ebenfalls ein Verbot von aggressiver Außenwerbung. Fehlt dann nicht was?

Von Gerhard Matzig

Das Leben in unseren Städten fühlt sich zum ersten Mal in diesem Jahr richtig herbstlich an. Der bleigraue, bisweilen mausgraue, mitunter grafitgraue Himmel hängt oft schon so tief, als habe man ihn an den Kirchturmspitzen festgebunden. Als würde er nachts frieren und sich gern morgens zu uns ins Bett kuscheln. Was fällt einem dazu ein? Nein, erst mal noch nicht Karl Lauterbach und die drohende innenräumliche Inzidenz-Apokalypse. Eher schon Heimito von Doderers "Strudlhofstiege": "Herbstlich atmet aus den alten Stufen / was vor Zeiten über sie gegangen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bas, Süssmuth, Renger
Frauen in der Politik
Gleichberechtigung? Kann, aber muss nicht
Machtmissbrauch
Die Buberl-Connections
Coronavirus - Corona-Impfungen
Impf-Diskussion
Was über Langzeitfolgen von Impfungen bekannt ist
October 21, 2021: Human remains found in a Florida park on Wednesday have been confirmed to belong to the missing fianc}
Kriminalität
Die verschwundene weiße Frau
Mangel an Lkw-Fahrern in Großbritannien
Brexit
Ein Königreich für einen Fahrer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB