Kinderbuch:Der rote Faden des Engels

Lesezeit: 1 min

Kinderbuch: undefined

Kreatives Beschäftigungsbuch für die Adventszeit , mit Vorschlägen zum Basteln, Singen und Spielen für die ganze Familie

Von Hilde Elisabeth Menzel

Es herrscht kein Mangel an Weihnachts-Hausbüchern. Da muss sich ein Verlag schon etwas Besonderes ausdenken, um noch ein weiteres auf den Markt zu bringen. Doch schon die Gestaltung des Covers mit seinen fröhlichen, bunten Gestalten, die die Illustratorin Silke Leffler rund um einen dicken Schneeball platziert hat, zeigt, dass es ihr und der Autorin Antonie Schneider vor allem darum geht, Kinder ab acht Jahren vom ersten Dezember bis zum sechsten Januar mit kreativen und originellen Ideen zu beschäftigen.

Butterbrottüten, Kieselsteine und Walnüsse werden zu Wichteln und Engeln

Das Vorsatzpapier zeigt einen lustigen kleinen Engel, der mit einem roten Faden das Wort "Anfang" stickt und aufmerksamen Betrachtern im Buch noch öfter begegnet, bevor er sich auf der letzten Seite mit dem Wort "Ende" verabschiedet. Dazwischen wird viel geboten an Anregungen zum Basteln und Backen, Vorlesen und Singen. Und das alles ganz ohne Glitzer, dafür mit ungewöhnlich großzügigem Layout, viel Raum für den Abdruck von Geschichten, Liedern und Gedichten, wie zum Beispiel "Es ist ein Ros entsprungen" oder Eichendorf "Schläft ein Lied in allen Dingen", aber auch neuen Vorlese-Geschichten von Antonie Schneider oder Gedichten, wie etwa "Der erste Schnee" von Felicitas Hoppe.

Bei den "Kreativideen" haben die Herausgeber darauf geachtet, dass wertloses Material wie Butterbrottüten, Kieselsteine, oder Walnusshälften verwendet wird. Besonders schön sind Holzstöckchen aus dem Wald, die zu Wichteln oder Engeln werden, oder Klopapierrollen, denen man ihre Funktion nicht mehr ansieht, nachdem sie mit Zacken, Goldfarbe und Perlen verziert und zu Kronen für die drei Könige wurden.

Mit Anregungen, wie man den Silvester-Abend verbringen kann, und einem Quiz, das leicht zu lösen ist, wenn man das Buch aufmerksam gelesen und betrachtet hat, endet dieses ungewöhnlich fantasievoll und sorgsam gestaltete "Weihnachts-Wunderbuch". (für alle)

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWeihnachten
:Geschenke für den Kopf

Höchste Zeit für Bücher, Filme, Musik: 82 überraschende, kluge und liebevolle Ideen, die man Weihnachten unter den Baum legen kann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB