In Deutschland wird Senta Berger wohl immer als kesse Freundin des Klatsch-Kolumnisten Schimmerlos in Helmut Dietls 80er-Jahre-Kultserie "Kir Royal" (im Bild) in Erinnerung bleiben. Auch in der Serie "Die schnelle Gerdi" (1989-2004) spielte sie sich als gewitzte Taxifahrerin in die Herzen der TV-Zuschauer. Seitdem wird sie gerne für die Rolle der kompetenten, attraktiven und zupackenden Frau mit Lebenserfahrung besetzt. Den Adolf-Grimme-Preis erhielt sie für die Rolle einer aufmuckenden Sekretärin im TV-Wirtschaftskrimi "Frau Böhm sagt nein" (2009). Als kluge und empathische Kriminalrätin Dr. Eva Maria Prohacek ermittelt Senta Berger seit 2002 in der Serie "Unter Verdacht". In der aktuellen Folge, "Ein Richter", geht sie Fehlurteilen auf den Grund.

Bild: OBS 13. Mai 2016, 13:012016-05-13 13:01:04 © SZ.de/rus