Österreich:Kurz, der Große

Lesezeit: 4 min

Österreich: An Debatten über Äußerlichkeiten angeblich nicht interessiert: Sebastian Kurz als Kanzler.

An Debatten über Äußerlichkeiten angeblich nicht interessiert: Sebastian Kurz als Kanzler.

(Foto: JOE KLAMAR/AFP)

Österreichs Ex-Kanzler hat in einer Biografie ein Heiligenbild von sich gemalt: Wie eine Selbstreinwaschung zur Peinlichkeit gerät.

Von Cathrin Kahlweit

Die wenigsten Politikerbiografien werden herausgegeben, weil sich die Verleger einen Bestseller erwarten; viele gehören in die Rubrik: Kauft eh kein Mensch, aber macht was her. "Reden wir über Politik", die vor zwei Wochen erschienene Biografie des österreichischen Ex-Kanzlers Sebastian Kurz, passt wiederum in das Fach: Braucht kein Mensch, macht aber eine Welle.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Zu Beginn verschmelzen Menschen oft regelrecht«
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Erziehung
Sei bitte endlich ruhig, bitte
Zur SZ-Startseite