Monica BellucciDie Sirene

Bella Bellucci: In den fünfziger Jahren wäre diese Frau wohl ein Weltstar geworden. Heute ist sie eine sehr schöne italienische Schauspielerin in einem neuen Film. Ein Portrait in Bildern.

Befassen wir uns ausnahmsweise mal mit Äußerlichkeiten. Unter den jeweils aktuellen Schauspielerinnen kristallisieren sich meistens vier bestimmte Typen heraus: Die Angesagte (Cameron Diaz, Sandra Bullock oder - zu ihrer Zeit - Meg Ryan), die Klassische (Nicole Kidman, Penélope Cruz), die sexuell Betörende (Angelina Jolie, Megan Fox) - und die Leinwandgöttin. Letztere vereint im Idealfall die erotischen wie die klassischen Vorzüge ihrer Kolleginnen - sie kann aber niemals "trendy" sein. Und damit wäre Monica Bellucci auch schon treffend beschrieben.

Foto: Reuters

Text und Bildauswahl: Ruth Schneeberger/sueddeutsche.de

27. April 2010, 18:152010-04-27 18:15:00 © sueddeutsche.de/rus