Mode und Kultur:Nimm das, Literaturkritik

Lesezeit: 3 min

Mode und Kultur: Die neuen Murakamis sind die Shirts eines japanischen Bekleidungsgiganten.

Die neuen Murakamis sind die Shirts eines japanischen Bekleidungsgiganten.

(Foto: Uniqlo/Collage SZ)

Der Schriftsteller Haruki Murakami hat eine T-Shirt-Kollektion entworfen. Eine Rezension.

Von Tanja Rest

Frage: Würde man die acht T-Shirts, die der japanische Bekleidungsgigant Uniqlo soeben in sein Sortiment gehoben hat, auf irgendeine Art bedeutungsvoll finden auch dann, wenn einem die PR zuvor nicht den gewichtigen Namen eingeflüstert hätte, der dahintersteckt? Ehrliche Antwort: Nein. Was aber natürlich nichts heißen muss. T-Shirts, Sweatshirts, Hoodies erhalten ihre Bedeutung vor allem durch den Namen, der dahintersteckt oder noch besser vorne draufsteht, oder warum sonst sollten Menschen 695 Euro für einen völlig egalen Kapuzenpulli von Balenciaga ausgeben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Brainfood
Essen und Trinken
»Was wir essen, wirkt sich unmittelbar auf unser Gehirn aus«
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Erziehung
Sei bitte endlich ruhig, bitte
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite