bedeckt München

Serie: Licht an mit Michael Maar:Bitte nicht Hundert Jahre Einsamkeit

Michael Maar

Der Autor Michael Maar.

(Foto: Uwe Zucchi/picture alliance/dpa)

Finale Folge der Kolumne: Die vergangenen zwölf dunklen Monate lassen sich wunderbar in starke Literaturtitel fassen. Und im Sommer wird es wieder heller werden. Hoffentlich.

Gastbeitrag von Michael Maar

Man kann von Peter Handke halten, was man will, seine Titel waren immer gut. Gute Titel sind zeitlos, oder besser: Sie passen sich den wechselnden Zeiten an. Sie ändern ihre Farbe und Schattierung je nach Hintergrund, so wie der Oktopus, der binnen Sekunden mit dem Korallenriff oder der Sandbank verschmilzt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Gastronomie
Corona-Auflagen
Mit 35 fängt das Leben an
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Wirecard
Catch me if you can
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Zur SZ-Startseite