Marie Bäumer im Interview:Wie man eine Legende spielt

Hamburg-Premiere '3 Tage in Quiberon'

Marie Bäumer auf der Filmpremiere von "3 Tage in Quiberon".

(Foto: Georg Wendt/dpa)

"Kurz vor dem ersten Drehtag kam der Donnerschlag": Die Schauspielerin Marie Bäumer über die Herausforderung, die große Romy Schneider zu verkörpern.

Von Anke Sterneborg

Seit sie 16 Jahre alt ist, wird Marie Bäumer oft gesagt, wie ähnlich sie Romy Schneider sehe. Ein guter Grund, der Legende lange Zeit aus dem Weg zu gehen. Stattdessen ließ sie sich mit deutschen Regisseuren auf Komödien, Kriminalgeschichten und verzweifelte Familienzerfleischungen ein, zum Beispiel in Detlev Bucks "Männerpension", Dominik Grafs "Im Angesicht des Verbrechens", Oskar Röhlers "Der alte Affe Angst" und Sebastian Schippers "Mitte, Ende August". Anders als Romy Schneider wahrt sie eine liebenswert höfliche Distanz zu Journalisten. Dass sie betrunken ihre Seele entblößt, wird ihr garantiert nicht passieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
SZ-Magazin
»Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen«
Family having a barbecue in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSU
Finanzen
Wie man im Alltag Hunderte Euro sparen kann
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
Das eigene Leben
Corona-Pandemie
"Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB