Literatur - Lübeck:Thomas-Mann-Preis 2022 für Jonathan Franzen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lübeck (dpa) - Der US-amerikanische Schriftsteller Jonathan Franzen wird heute in Lübeck mit dem Thomas-Mann-Preis 2022 ausgezeichnet. Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau und der Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Winfried Nerdinger, werden den mit 25.000 Euro dotierten Preis am Abend im Lübecker Theater überreichen.

Die Jury begründete die Auszeichnung für den 63 Jahre alten Franzen unter anderem damit, dass er sich spätestens mit seinem dritten Roman "The Corrections" (dt.: "Die Korrekturen") in die Weltliteratur der Gegenwart geschrieben habe. Damit stehe er in der Tradition von großen Erzählern der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, wie Leo Tolstoi, Fjodor Dostojewski und Thomas Mann.

Die Laudatio hält der Schriftsteller und Germanist Michael Maar. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen.

© dpa-infocom, dpa:220915-99-776524/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB