bedeckt München

Serie: "Licht an" mit Lukas Bärfuss:Der innere Pessimist

Der Schriftsteller Lukas Bärfuss.

(Foto: Boris Roessler/dpa)

Meine beste Strategie gegen Depression und Entmutigung? Die schonungslose Konfrontation mit der Wirklichkeit. Denn der Scheißdreck wird nicht weggehen, außer, wir sorgen selbst dafür.

Gastbeitrag von Lukas Bärfuss

Wenn ich in diesen trüben und dunklen Tagen über den Hiobsbotschaften die Zuversicht verliere, dann rufe ich meinen inneren Pessimisten zur Ordnung. Die Mahnung und der Trost: Das kommende Jahr wird aller Voraussicht nach derselbe Scheißdreck werden wie das vergangene - falls wir uns anstrengen und eine Menge Glück haben. Andernfalls wird es nämlich schlimmer. Unweigerlich. Die Zeichen stehen nicht gut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hanau Attentat Patrone
Hanau-Attentat
Der gleiche Hass
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Lisa Wagner in München, 2018
Fernsehen
"Diese Sehnsucht nach Entgleisung, die kennt doch jeder"
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Zur SZ-Startseite