bedeckt München

Serie: "Licht an" mit Lukas Bärfuss:Der innere Pessimist

Der Schriftsteller Lukas Bärfuss.

(Foto: Boris Roessler/dpa)

Meine beste Strategie gegen Depression und Entmutigung? Die schonungslose Konfrontation mit der Wirklichkeit. Denn der Scheißdreck wird nicht weggehen, außer, wir sorgen selbst dafür.

Gastbeitrag von Lukas Bärfuss

Wenn ich in diesen trüben und dunklen Tagen über den Hiobsbotschaften die Zuversicht verliere, dann rufe ich meinen inneren Pessimisten zur Ordnung. Die Mahnung und der Trost: Das kommende Jahr wird aller Voraussicht nach derselbe Scheißdreck werden wie das vergangene - falls wir uns anstrengen und eine Menge Glück haben. Andernfalls wird es nämlich schlimmer. Unweigerlich. Die Zeichen stehen nicht gut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Andreas Scheuer
Maut-Affäre
Keine Reue
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Zur SZ-Startseite