Kurzkritiken zu den Kinostarts der WocheDer Mörder in uns

In "Prisoners" sieht Hugh Jackman als Familienvater rot, "Naked Opera" porträtiert das Leben eines blasierten Opernliebhabers und "Der Butler" zeigt den Aufstieg des Sohns eines Baumwollpflückers zum Chefbutler im Weißen Haus. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – Spielbetrieb

In "Prisoners" sieht Hugh Jackman als Familienvater rot, "Naked Opera" porträtiert das Leben des blasierten Opernliebhabers Marc Rollinger und "Der Butler" zeigt den Aufstieg des Sohns eines Baumwollpflückers zum Chefbutler im Weißen Haus. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.

Spielbetrieb

Altkluge Gymnasiastin (süß: Michelle Barthel) und diabolischer Verführer (Jannik Schümann) bewerfen sich mit Nietzsche-Zitaten und verstricken den Deutschlehrer in peinliche Sexspielchen. Es geschieht Juli Zehs Roman - diesem Mix aus Nihilismus-Leistungskurs und Sex-Kolportage - wohl ganz Recht, dass Regisseur Gregor Schnitzler ihn zur handelsüblichen Teenie-Romanze (Poolpartys, Mama-Stress, Defloration) verarbeitet hat.

Eine ausführliche Rezension des Films lesen Sie hier.

Neu im Kino: "Der Butler", "Prisoners" und "Spielbetrieb", kurz vorgestellt per Video.

Rainer Gansera

Im Bild Jannik Schümann als Alev, Michelle Barthel als Ada und Maximilian Brückner als Szymon Smutek.

Bild: dpa 10. Oktober 2013, 15:152013-10-10 15:15:56 © SZ.de