Iris Berben über die Dreharbeiten zu "Eddie the Eagle":"Ich bin nervös reingegangen in die Szene"

Filmpremiere von "'Eddie the Eagle" in München, 2016

Die Darsteller Hugh Jackman, Iris Berben und Taron Egerton bei der Premiere des Films "Eddie the Eagle" im Münchner Mathäser Kino.

(Foto: Stephan Rumpf)

Die Schauspielerin hat viel erlebt, aber Dreharbeiten mit Hollywood-Stars sind auch für sie etwas Besonderes. In der Komödie "Eddie The Eagle" spielt sie eine Wirtin in Garmisch-Partenkirchen - und bedient Hugh Jackman

Interview von Bernhard Blöchl

Es war im Winter vor einem Jahr, als die Hollywood-Größen Hugh Jackman und Christopher Walken in Garmisch-Partenkirchen einen Film drehten: In der Komödie "Eddie The Eagle" spielt der britische Senkrechtstarter Taron Egerton seinen Landsmann Michael Edwards, der 1988 als erster Skispringer Englands bei den Olympischen Spielen zugelassen war. Iris Berben hat in der internationalen Kinoproduktion eine kleine Rolle. Warum sie ihren Auftritt an der Seite von Jackman und Walken beinahe verpasst hätte, verriet sie im Interview nach der Deutschland-Premiere in München.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte, ich sei ein fauler Sack«
Patientenrückgang in Kliniken
Corona-Politik
Es reicht mit der falschen Rücksichtnahme
Girl lying in hammock in garden wearing VR glasses model released Symbolfoto property released PUBLI
Erziehung
"Moderne Eltern haben das Elternsein verlernt"
Deutsche Welle Standort Berlin
Deutscher Auslandssender
Ein Sender schaut weg
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB