Angry Birds 2

Die fröhliche Heldenfeier ist vorbei, die Angry Birds müssen umdenken im zweiten Film der Serie. Eine dritte Insel ist unvermutet aufgetaucht, also müssen die Birds sich mit den Piggies verbünden, gegen einen neuen gemeinsamen Feind auf seiner Polarinsel. Der Feind ist lila, heißt Zeta, hat ein strenges Terrorregime installiert, hat aber die ganze Eisigkeit seiner Insel irgendwie satt. Der Film von Thurop Van Orman und John Rice findet mühelos zur wilden Anarchie der frühesten Zeichenfilme zurück und ist eine coole Abwechslung zwischen all den Disney- und Pixar-Stücken, die so clever balancieren zwischen Psychologie und sophistication, von König der Löwen bis Toy Story. Entscheidende Momente gibt es hier auf dem Angestelltenklo. Von Fritz Göttler

Bild: dpa 19. September 2019, 04:452019-09-19 04:45:50 © SZ.de/asä