Master Z

Blocken, kicken, weit in die Höhe springen - die unterschiedlichsten Kampfkünste kommen zum Einsatz, wenn ein ehemaliger Wing-Chun-Meister in Hongkong gegen lokale Drogendealer und koloniale Machthaber antritt. Die Stadt sieht aus, als wäre sie in einem Sixties-Rausch, der Held ist ein melancholischer alleinerziehender Vater, und Martial-Arts Regielegende Yuen Woo-Ping legt bei den Fights viel mehr Wert auf die Choreografie als aufs Blutvergießen. Von Doris Kuhn

Bild: 24 Bilder 9. Mai 2019, 10:342019-05-09 10:34:36 © SZ vom 09.05.2019/cag