Feste - Hamburg:Feuerwerk und Achterbahn: Hamburger Winterdom startet

Deutschland
Mitarbeiter bauen ein Fahrgeschäft auf dem Heiligengeistfeld auf. Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Mit rund 200 Fahrgeschäfte und einem Erlebnis wie vor der Pandemie will der Hamburger Winterdom ab heute Vergnügungshungrige auf das Heiligengeistfeld locken. Auf dem Gelände gilt die 2G-Regelung. Das bedeutet, dass das Volksfest nur von Geimpften und Corona-Genesenen besucht werden kann. Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre. Auf dem Gelände gelte keine Maskenpflicht, auch die Begrenzung der Teilnehmerzahl falle weg, sagte Sören Lemke, Leiter des Dom-Referats der Behörde für Wirtschaft und Innovation.

Die Besucher können sich unter anderem auf drei Achterbahnen freuen. Zudem gibt es sowohl zur Eröffnung als auch am letzten Tag des Doms ein Feuerwerk. Der Hamburger Dom war wegen der Corona-Pandemie vier Mal abgesagt worden. Im Sommer konnten erstmals wieder Besucher auf das Heiligengeistfeld zurückkehren. Damals waren auch Ungeimpfte mit negativem Corona-Test zugelassen. Neben einer Maskenpflicht galt auch ein begrenzter Zugang. Rund 500.000 Menschen hatten den Sommerdom besucht. Vor der Corona-Pandemie waren es bis zu 2,5 Millionen.

© dpa-infocom, dpa:211104-99-869301/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB