Erstlesebücher:Auf der Eisscholle

Erstlesebücher: undefined

Kindergeschichten, die vom seltsamen Hund, einer gefährlichen Fahrt auf einer Eisscholle und der ersten Liebe erzählen.

Von Elisabeth Menzel

Sehr begeistert von diesem kleinen, jaulenden Hund scheint das rothaarige Mädchen auf dem Titelbild ja nicht zu sein! "Heulehund" nennt sie den Kläffer mit der "Fledermausschnauze", der einer Nachbarin gehört, die unter den Mitbewohnern "Frau Zigarette" genannt wird, weil sie wie ein Schlot raucht. Und dann steht sie eines Tages vor der Tür ihrer Nachbarn und verkündet, dass sie ins Krankenhaus müsse, und wenn niemand den Hund aufnähme, müsse er ins Tierheim. So landet der Kläffer bei unserer Heldin. und darf sogar in ihrem Bett schlafen. Als "Frau Zigarette" ihn wieder abholt, sind alle erleichtert und vergessen ihn fast, vor allem als sie viel Spaß im Urlaub am Meer haben. Doch nach ihrer Rückkehr steht "Heulehund" ganz allein im Hauseingang. "Frau Zigarette" ist verschwunden, und er bleibt für immer bei seinem neuen Frauchen. Anna Schilling hat diese rührende Geschichte mit bunten, kraftvollen zum Teil doppelseitige Bildern illustriert.. (ab 6 Jahre)

Will Gmehling, Anna Schilling: Warum heulst du, Heulehund? Beltz & Gelberg, Weinheim 2021. 44 Seiten, 10 Euro.

Erstlesebücher: undefined

Mit ihrem Bilderbuch "Klopf an" (1993) gelang der schwedischen Illustratorin Anna-Clara Tidholm ein Klassiker. Nun hat sie zusammen mit ihrem Mann Thomas Tidholm eine Abenteuergeschichte für Leseanfänger und zum Vorlesen geschrieben und gestaltet. Es ist Frühling und Ida erzählt, wie sie mit den Brüdern Jock und Max zum Vogelbeerbach geht. Er ist noch voller Eis und gefährlich, doch weil Jock Spuren von einem Otter gesehen hat, springen die Kinder auf eine Eisscholle, die abbricht und mit ihnen den Fluss hinunter und aufs offene Meer hinaustreibt. Wie die drei es mit viel Glück schließlich schaffen, doch wieder nach Hause zu kommen, erzählt Thomas Tidholm spannend und ein wenig märchenhaft.

Das Besondere an diesem Buch sind die großartigen Bilder von Anna-Clara Tidholm, die mit ihrer Farbigkeit den Betrachter mitten hinein in die nordische Winterwelt samt Polarlicht, Pinguinen und Robben versetzen. (ab 6 und zum Vorlesen)

Thomas Tidholm, Anna-Clara Tidholm : Die Eisreise. Aus dem Schwedischen von Anu Stohner. Dtv Reihe Hanser 2021. 48 Seiten, 14,95 Euro.

Erstlesebücher: undefined

Fanny geht in die erste Klasse und verbringt die Nachmittage bei ihrer Oma, weil ihre allein erziehende Mutter berufstätig ist. Diese Oma wird heiß geliebt, weil sie allen Unfug mitmacht und ganz für Fanny da ist. Und dann ist da noch Ester, ihre beste Freundin, die sich wünscht, dass Fanny sich in sie verlieben möge, was Fanny ablehnt, womit sie Ester sehr verletzt. Aber natürlich versöhnen sie sich am Ende. Fannys Kinderalltag wird so heiter erzählt, und die Illustrationen von Jutta Bauer passen so gut dazu, dass dieses Buch sich bestens für fortgeschrittene Leseanfänger eignet. (ab 6 Jahre

Sara Ohlsson, Jutta Bauer: Fanny und die Liebe. Aus dem Schwedischen von Friederike Buchinger. Moritz Verlag, 2021. 110 Seiten.

© SZ/bud
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB