bedeckt München 28°

Denkmäler - Rudolstadt:Burgsanierung in Weißensee geht weiter

Weißensee/Rudolstadt (dpa/th) - Nach Abschluss von Arbeiten an einem Abschnitt der Ringmauer von Burg Weißensee (Landkreis Sömmerda) soll als nächstes das Dach des Turms am Palas - dem Hauptgebäude - saniert werden. Das kündigte die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten am Dienstag an. Die Instandsetzung des Ringmauerabschnitts für rund 580 000 Euro war den Angaben zufolge nötig geworden, weil die Standsicherheit der Mauer gefährdet war. Unter anderem mussten Stützpfähle angebracht werden.

Die Arbeiten an dem restlichen Mauerring, der im 12. und 13. Jahrhundert entstand, sollen zwar weiter gehen. Zuvor werde aber bis 2021 die Haube des Palasturms saniert und wieder eingedeckt.

Der Turm insgesamt wurde zuvor über viele Jahre saniert, bevor er 2016 von einem stützenden Stahlkorsett befreit werden konnte. Die auch als Runneburg bekannte Burg Weißensee zählt laut Stiftung zu den größten romanischen Burganlagen Deutschlands.