Was ihr wollt - die Kolumne zur Wahl:Und vergib uns unsere Schuld

Laschet eröffnet 'Fusion Campus'

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet, möglicherweise ein Nachkomme des großen und frommen Kaisers Karl, eröffnet in Düsseldorf die Spielekonferenz "Fusion Campus".

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)

Die Sprache der Parteiprogramme zur Bundestagswahl, erste Folge: Die Union, die weiß, dass sie (eigentlich) Buße tun muss.

Gastbeitrag von Hans Hütt

Endlich liegt auch das Wahlprogramm der Unionsparteien CDU und CSU vor. Sie nennen es "Regierungsprogramm". Alles andere als Regieren kommt für sie nicht in Betracht. Wenn das kein Hochmut ist! Bei dem Spitzenkandidaten haben wir es womöglich mit einem Nachkommen des großen und frommen Kaisers Karl zu tun, aber nicht nur deswegen liest man dieses Programm auch als Format, in dem ein halbwegs bußbereiter Sünder seine Sünden so kunstvoll wie möglich in der Schwebe hält.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Youtuber Rezo
Rezo
Der mit der Macht
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Tödlicher Unfall
8400 Euro Geldstrafe für das Leben einer Frau
TV-Sender ´Bild" startet
Axel Springer
"Bild betreibt keine Kampagnen"
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB