John le Carré - Federball

Ein alternder Agent des MI6 wird in eine Abteilung gescheiterter Spione versetzt und gerät in Brexit-Land noch einmal in Ermittlungen. Es geht um die Rolle des wieder erstarkten Russland. Und sein Badminton-Partner, ein eher unbedeutender US-Geheimdienstler, wird sein Freund und zum Risiko. In all seiner Empörung über die britische Politik und den Zustand der Welt hat le Carré, 88, noch einmal einen fabelhaften Thriller hingelegt.

Lesen Sie hier ein Interview mit John le Carré.

Bild: Ullstein Buchverlage 30. Oktober 2019, 20:422019-10-30 20:42:09 © SZ.de/tmh/luch