bedeckt München 30°

Literatur:Bücher für den Sommer

Sommerbücher

Geht immer und egal wo: Lesen.

(Foto: Illustration Jörn Kaspuhl)

Die Geschichte einer mordenden Schwester, Episoden aus einer psychotherapeutischen Praxis oder scharfe Beobachtungen, wie man in Meetings schlau wirkt: 18 SZ-Autoren stellen ihre persönlichen Lesetipps vor.

Von SZ-Autoren

In diesem Jahr ist alles anders, manches aber gar nicht so sehr: Die Zeit im Strandkorb, auf der Wiese am See, am Fluss, im Park, auf dem Balkon oder im Schwimmbad verbringt man am besten mit aufregenden Büchern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Blonde woman using smartphone and using bank card at home model released Symbolfoto property release
Mulit-Banking-Apps
Beim Geld hört die Treue auf
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Journalistenmorde in Mexiko
Zonen des Schweigens
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Zur SZ-Startseite