bedeckt München

Literatur:Bücher für den Sommer

Sommerbücher

Geht immer und egal wo: Lesen.

(Foto: Illustration Jörn Kaspuhl)

Die Geschichte einer mordenden Schwester, Episoden aus einer psychotherapeutischen Praxis oder scharfe Beobachtungen, wie man in Meetings schlau wirkt: 18 SZ-Autoren stellen ihre persönlichen Lesetipps vor.

Von SZ-Autoren

In diesem Jahr ist alles anders, manches aber gar nicht so sehr: Die Zeit im Strandkorb, auf der Wiese am See, am Fluss, im Park, auf dem Balkon oder im Schwimmbad verbringt man am besten mit aufregenden Büchern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona-Krise
München und das Virus
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Wander
Bergschuhe im Test
Die Besten zum Wandern
Zur SZ-Startseite