bedeckt München 27°

Belletristik:Heroischer Blödsinn

In ihrem überschäumenden Roman "Elephantinas Moskauer Jahre" berichtet Julia Kissina von ihrer wilden Jugend vor dem Hintergrund der zerfallenden Sowjetunion.

Von Meike Fessmann

Schwer was los in diesem Roman, der zwischen Kiew und Moskau spielt, in den fernen Achtzigerjahren, als Russland und die Ukraine noch zur Sowjetunion gehörten. Schwer was los, aber nicht nur wegen der politischen Ereignisse, die Liveticker-mäßig durchs Bild laufen, sondern vor allem wegen seiner hinreißenden Ich-Erzählerin. Elephantina nennt sie sich, ist jung und völlig elektrisiert von sich selbst und der Welt. Sie schäumt vor Übermut und "heroischem Blödsinn", sie traut sich einfach alles zu, kultiviert ihren Eigensinn und den unerschütterlichen Glauben, ausgesprochen einzigartig zu sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schönes Wetter lockt in den Park, Das warme Wetter und die Sonne locken zahlreich nach draußen in die Grünanlagen. Zwei
Psychologie
"Erst wenn wir fürchten, etwas in Beziehungen falsch zu machen, wird es kompliziert"
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Baerbock Pressekonferenz
Misogynie
Der Hass der Zeit
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB