bedeckt München 21°

Astrid-Lindgren-Preis:Meister der Märchen

Der Jugendbuchautor Jean-Claude Mourlevat wird mit dem Astrid-Lindgren-Preis ausgezeichnet.

Der französische Jugendbuchautor Jean-Claude Mourlevat wird in diesem Jahr mit dem renommierten Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis ausgezeichnet. Das teilte die zuständige Preisjury am Dienstag in Stockholm mit. "Jean-Claude Mourlevat ist ein leuchtender Erneuerer der Traditionen des Märchens, offen sowohl für das Schwerste als auch das Schönste", würdigte die Jury-Vorsitzende Boel Westin den Preisträger.

Der Preis ist von der schwedischen Regierung zu Ehren der großen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren ins Leben gerufen worden und wird seit 2003 jährlich vergeben. Mit einem Preisgeld in Höhe von fünf Millionen schwedischen Kronen (rund 490 000 Euro) gilt er als weltweit höchstdotierte Auszeichnung für Kinder- und Jugendliteratur. Der 1952 in Ambert in der Auvergne geborene Mourlevat ist einer der bedeutendsten französischen Kinder- und Jugendbuchautoren. Offiziell überreicht wird der Preis am 31. Mai auf einer Online-Zeremonie, auf der diesmal auch die Preisträgerin des Vorjahres, die Kinderbuch-Illustratorin Baek Heena ais Südkorea, geehrt werden soll. Die Preisübergabe war 2020 coronabedingt ausgefallen.

Für den Astrid-Lindgren-Preis waren in diesem Jahr 262 Kandidatinnen und Kandidaten aus 68 Ländern nominiert worden, darunter der Autor und Illustrator Janosch und sechs weitere Verfasser, Illustratoren und Organisationen aus Deutschland. Letzter und bislang einziger deutscher Preisträger war 2017 Wolf Erlbruch.

© SZ/dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB