bedeckt München 14°
vgwortpixel

Architektur:Zwischen Chris Dercon und Ai Weiwei

Suhrkamp kam 2010 nach Berlin und gehört damit fast schon zu den Alteingesessenen. Jetzt baut sich der Verlag ein Haus am Rosa-Luxemburg-Platz.

Zwischen Rosa-Luxemburg-Platz und Schönhauser Tor in Berlin baut sich der Suhrkamp-Verlag ein neues Haus. Er besetzt damit eine prominente, aber bislang unansehnliche Ecke in der Mitte der Stadt, exakt dort, wo die Kleinstadt-Idyllen des Scheunenviertels und die überteuerten Wohngegenden des Kollwitzkiezes aufeinanderstoßen. Dazwischen braust der Verkehr auf der Torstraße, die einst nach Wilhelm Pieck hieß.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Sparen
Der Wechsel des Girokontos spart Geld
Teaser image
Flugverkehr
Was an Flugschulen wirklich vor sich geht
Teaser image
Bürgerschaftswahl
Hamburgs erste Grüne
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Großbritannien
Der Mann hinter Boris Johnson
Zur SZ-Startseite