Nina Hagens Zapfenstreich-Song für Angela Merkel:"Schlager durch Zerstörung von Schlager"

Lesezeit: 3 min

Nina Hagen Singer 1975 In Der Tv-Show Kleine Schlagerparade Des Dff (Ddr-Fernsehen) / In East German Tv Show 01 June 197

Handelt das Lied etwa von einem sexuellen Übergriff? Nina Hagen (hier in der "kleinen Schlagerparade" 1975), will sich vor den Fakten nicht verstecken.

(Foto: imago images/Mary Evans)

Zum Abschied hat sich Angela Merkel Nina Hagens "Du hast den Farbfilm vergessen" gewünscht. Über Hintergründe und einige Mutmaßungen zu dem DDR-Hit.

Von Cornelius Pollmer

Die Stimme von Nina Hagen ist so durchdringend, sie ist sogar auf dem Facebook-Account der Künstlerin noch zu hören. Dieser macht generell einen eher gebatikten Gesamteindruck, die Einträge schweben durchaus angenehm zwischen "Was waren wir jung!"-Erinnerungen und Gedanken über Zustand und Befriedung der Welt. In diesen Tagen hat sich Hagen allerdings sehr konkret zu einer Sache eingelassen, nämlich der auch für sie überraschenden Musikauswahl Angela Merkels für den Großen Zapfenstreich an diesem Donnerstagabend.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Impfschaden
Corona-Impfung
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Konjunktur
China könnte die Weltwirtschaft in den Abgrund reißen
Haushalt
Alter
"Die Erleichterung, die Dinge geregelt zu haben, ist größer als der Schmerz"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB