Newsletter:Klimafreitag

25.09.2020, Berlin: Aktivisten der Klimaschutzbewegung Fridays for Future demonstrieren im Rahmen eines internationalen Klimaprotesttages wieder für mehr Tempo im Kampf gegen die Klimakrise. Die Klimabewegung Fridays for Future hat zum weltweiten Aktionstag aufgerufen, nachdem die Proteste monatelang hauptsächlich im Internet stattgefunden hatten. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ (Foto: dpa)

Freitag ist Klimafreitag: In diesem wöchentlichen Newsletter beleuchtet die SZ die Hintergründe der Klimakrise. Wie lässt sich die Erderwärmung stoppen? Wer setzt sich für wirksame Klimapolitik ein, wer will sie verhindern? Und was passiert, wenn die Welt nicht handelt? Das beantworten Ihnen Redakteurinnen und Redakteure aus ganz verschiedenen Ressorts der Süddeutschen Zeitung - denn die Klimakrise geht alle etwas an. Dazu bündelt der Newsletter, den Sie hier kostenlos abonnieren können, die wichtigsten Artikel der Woche zu Klima und Umwelt.

SZ-Klimakolumne
:Unheimliche Rekorde

Noch immer sind die weltweiten Temperaturen in Luft und Wasser historisch hoch. Was aber ist nur in der Antarktis los?

Von Marlene Weiß

SZ-Klimakolumne
:Hey, ab in den Norden!

Angesichts der Hitze in Südeuropa stellen sich Urlaubern neue Fragen.

Von Christoph von Eichhorn
© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

MeinungSZ-Klimakolumne
:Und täglich grüßt die Klimakrise

Hier eine Hiobsbotschaft, dort eine verheerende Meldung. Wie die Erderwärmung Tag für Tag die SZ-Redaktion erreicht.

Von Jakob Wetzel

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: