bedeckt München 23°

Renteneintritt:Und jetzt?

Senior businessman looking at toy chameleon model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxO

Was kommt da auf mich zu? Viele Menschen fallen beim Renteneintritt erst mal in ein Loch - es sei denn, sie haben Ideen für neue Projekte.

(Foto: Imago Images)

Anerkennung, soziale Kontakte, ein strukturierter Tagesablauf: Viele Menschen wollen im Rentenalter weiterarbeiten - vor allem solche, die eigentlich kein Geld mehr verdienen müssten. Doch das ist gar nicht so einfach.

Von Nicole Grün

Spätestens mit 64 Jahren zählen viele Deutsche die Tage, bis sie den Ruhestand antreten dürfen. Nie wieder früh aufstehen müssen, Haus und Garten auf Vordermann bringen, endlich reisen - davon träumen angehende Rentner und Pensionäre, so jedenfalls ein gängiges Vorurteil. Bei Karl Wulftange war alles anders. Ihm jagte die Vorstellung, nicht mehr zu arbeiten, einen gehörigen Schrecken ein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Superspreader und Corona
Achtung, ansteckend
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Feuilleton, Rushkoff
Pandemie-Kultur
Vom Luxus, dem Rest der Welt zu entfliehen
Florian Schwing
Verschollene Examensprüfung
"Das ist gegen jedes Verständnis von Fairness"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite