Karriere:Wie wichtig eine gute Stimme im Job ist

Karriere: Nicht nur für Sänger, Politikerinnen oder Lehrer ist es schwierig, wenn ihre Stimme nicht überzeugt. Jeder Berufstätige, der verhandelt oder präsentiert, muss sich Gehör verschaffen können.

Nicht nur für Sänger, Politikerinnen oder Lehrer ist es schwierig, wenn ihre Stimme nicht überzeugt. Jeder Berufstätige, der verhandelt oder präsentiert, muss sich Gehör verschaffen können.

(Foto: Mauritius Images)

Gerade wenn viel über Video und Telefon kommuniziert wird, kommt es darauf an, wie sich Menschen anhören. Der eigene Klang verrät mehr über die Persönlichkeit, als einem vielleicht lieb ist.

Von Nicole Grün

Die Münchner Sprechtraining-Agentur SPC erhält in letzter Zeit besonders viele Anfragen. Es melden sich Menschen, die an ihrer Stimme feilen möchten, um überzeugender zu wirken, um erfolgreicher zu kommunizieren - und um ihre Karriere in Schwung zu bringen. "Wer mit Mitarbeitern, Kollegen oder Kunden nur noch in Telefonkonferenzen zu tun hat, merkt plötzlich, dass man Inhalte nur noch stimmlich vermitteln kann", sagt Sherin Dahi, Sprechwissenschaftlerin und Trainerin bei SPC.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schatzsucher
SZ-Serie "Schatz gesucht"
"Schätze sind nicht immer Gold und Silber"
Marie Nasemann Mimi Sewalski
Mode
So wird Ihr Kleiderschrank fair und nachhaltig
Jugend wählt
Denn sie wissen, was sie tun
Klimawandel
Der ultimative Anstieg der Ozeane
Emine Sevgi Özdamar: "Ein von Schatten begrenzter Raum"
Grenzenloses Herz
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB