Gesundheit - Dresden:Barmer: Frauen gehen häufiger zum Zahnarzt als Männer

Deutschland
"Zahnarzt" steht in einem Fenster. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dresden (dpa/sn) - Sächsische Frauen gehen laut der Krankenkasse Barmer deutlich häufiger zum Zahnarzt als Männer. 80 Prozent der Frauen waren 2020 in zahnärztlicher Behandlung, sieben Prozentpunkte mehr als bei den Männern. Das geht aus einer aktuellen Auswertung von Abrechnungsdaten hervor, wie die Krankenkasse am Freitag mitteilte. Im Jahr zuvor lag das Verhältnis demnach bei 83 zu 75 Prozent.

"Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist es so geblieben, dass Frauen häufiger Hilfe für ihre Zahngesundheit beanspruchen als Männer", sagte Barmer-Landesgeschäftsführer Fabian Magerl laut Mitteilung.

Am größten ist der geschlechterbezogene Unterschied bei jungen Menschen zwischen 25 und 39 Jahren. In dieser Gruppe liegt der Anteil der Männer in zahnmedizinischer Behandlung 14,7 Prozentpunkte unter dem der Frauen.

© dpa-infocom, dpa:211029-99-783558/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB