bedeckt München 10°

Todesursachen:Mit oder an Covid sterben

Krankenhausbett

Neue Statistiken zu den Zahlen der Corona-Todesfälle sorgen für Uneinigkeit.

(Foto: Jens Büttner/dpa)

Seit einigen Tagen verbreitet sich in den sozialen Medien die Behauptung, nur sechs Prozent der Covid-Toten seien am Virus selbst gestorben. Was ist dran an dieser Zahl?

Von Christina Berndt und Christina Kunkel

Immer wieder heißt es, die Zahlen zu den Corona-Toten seien nicht aussagekräftig. Die Statistiken würden jeden als Covid-19-Opfer ausweisen, der positiv auf das Virus getestet worden sei. Die wahren Todesursachen lägen aber meist ganz woanders. Und nun sorgen Statistiken der amerikanischen Seuchenschutzbehörde, der Centers for Disease Control and Prevention (CDC), für neuen Aufwind in der Skeptiker-Szene. Sie sollen offiziell bestätigen, dass nur sechs Prozent aller Covid-Toten direkt an dem Virus gestorben sind. Diese Behauptung verbreitet sich seit einigen Tagen in den sozialen Medien, auch die AfD-Bundestagsfraktion schreibt darüber auf ihrem Facebook-Account. Doch was steckt hinter den Zahlen aus den USA? Und was sagen Untersuchungen aus anderen Ländern zu den Corona-Todesursachen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Stella Kunzendorf
Flüchtlingslager in Griechenland
"Bin ich zu dünnhäutig für all das?"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite