Nachlass von Ehepaaren Das verschwundene Erbe

Den letzten Willen der Ehepartner festzulegen, scheint während der Hochzeitsvorbereitungen ein unromantischer Gedanke zu sein.

(Foto: www.Jo-Simon.com)

Wer bald heiratet, denkt nicht an ein Testament. Doch gerade kinderlose Ehepaare sollten sich zeitig kümmern. Sonst droht nach der Trauer auch noch ein heftiger Streit mit der Verwandtschaft.

Von Berrit Gräber

Monatelang haben Hannah und Andi aus Erding an ihrem Masterplan für die Traumhochzeit getüftelt. Alles ist bis ins Detail durchgeplant: Zeremonie, Hochzeitsreise, der Umzug; das junge Paar hat sogar daran gedacht, Versicherungen und Steuerklassen zu optimieren. Nur ein Testament steht nicht auf ihrer To-do-Liste. Beide gehen davon aus, dass der Partner ohnehin allein erben wird, wenn einer von ihnen stirbt. Zumindest, solange noch kein Kind da ist. "Ein hartnäckiger, fataler Irrglaube", warnt Paul Grötsch, Fachanwalt für Erbrecht und Geschäftsführer des ...