bedeckt München
vgwortpixel

Mieten:Wohnen auf Zeit

Living room with sofa and wooden paneling PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xarchideaphoto

Schick möbliert, das kommt bei Kurzzeitmietern gut an.

(Foto: imago images / Panthermedia)

Ob Projektarbeiter oder Austauschstudent: Immer mehr Suchende mieten Wohnungen für kurze Zeiträume, ob Wochen oder ein halbes Jahr. Aber ist den Menschen damit wirklich geholfen?

Heute hier, morgen dort: Viele Menschen müssen mobil sein, sei es beruflich oder privat. Wer in eine fremde Stadt kommt, kann zwischen vielen unterschiedlichen Übernachtungsangeboten auswählen: Neben klassischen Hotels und Pensionen für Touristen gibt es immer mehr Boardinghouses, Studentenhäuser oder Businessapartments für Menschen, die für einen begrenzten Zeitraum eine Wohnung mieten wollen. Für Mieter kann das Modell praktisch sein, es gibt aber auch so manche Tücken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Atommüll
Das bisschen Radioaktivität
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"