bedeckt München 11°

Immobilien:Freude und Frust der Bauherren

SEYSDORF (Au in der Hallertau): Neubaugebiet mit Einfamilienhäuser

Bauen ist teuer. Nicht jeder profitiert von Steuererleichterungen.

(Foto: Johannes Simon)

Wer ein Haus baut, kann von der reduzierten Umsatzsteuer profitieren. Doch welche Kriterien gelten? Ein Überblick.

Von Marianne Körber

Das war mal eine gute Nachricht, die im Juni von der Bundesregierung kam: Von Juli an bis zum Jahresende wird der Umsatzsteuersatz gesenkt. Von diesem Konjunkturprogramm profitieren auch Bauherren und sanierungswillige Hauseigentümer; statt 19 Prozent müssen sie auf Rechnungen von Bau- und Handwerksfirmen nur noch 16 Prozent Steuer zahlen. Damit können sie viel Geld sparen. Doch manche Eigentümer haben sich zu früh gefreut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Portrait of a screaming man model released Symbolfoto property released JOSEF00504
Psychologie
Was Wut mit Menschen macht
Dr med Yael ADLER Deutschland Autorin Dermatologin Arztin am 21 10 2016 Frankfurter Buchmesse
Dermatologin Yael Adler
"Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite