Süddeutsche Zeitung

Hype um Elektroauto:Tesla-Aktie schießt nach oben

Lesezeit: 1 min

Der Ausgabekurs von 17 Dollar war schon sportlich, doch als die Tesla-Aktie erstmals an der US-Börse Nasdaq gehandelt wurde, ging der Kurs noch deutlich nach oben. Am Ende des ersten Handelstages verzeichnete der Elektroauto-Pionier ein Plus von 41 Prozent.

Ein besseres Börsendebüt hätte sich Tesla nicht wünschen können: Am Ende des ersten Handelstages kostete die Aktie des Elektroauto-Pioniers 23,89 Dollar - und damit fast 41 Prozent mehr als der Ausgabekurs von 17 Dollar.

Die Anleger sind überzeugt, dass das Unternehmen beim Wandel vom Verbrennungsmotor zum Elektroantrieb im Auto eine wichtige Rolle spielen wird.

Der Erfolg gelang Tesla, obwohl das Umfeld am Dienstag alles andere als freundlich war. Der US-Leitindex Dow Jones verlor knapp drei Prozent. Die Anleger fürchteten, dass die wirtschaftliche Erholung ins Stocken gerät.

Die Titel des einzigen noch börsennotierten US-Autokonzerns Ford verloren sogar fünf Prozent an Wert. Ford war 1956 als letzter Autohersteller in den Vereinigten Staaten an die Börse gegangen.

Durchgängig Verluste

Mit entsprechend großer Spannung hatten Börsianer auf Tesla gewartet. Das Unternehmen macht seit seiner Gründung zwar durchgängig Verluste, doch gilt es angesichts seiner Erfahrungen beim Bau von Elektroautos als Wunschpartner vieler Branchengrößen. Daimler und Toyota sind bereits beteiligt.

Tesla gelang beim Debüt an der US-Technologiebörse Nasdaq dann der zweitbeste Börsengang in den USA in diesem Jahr. Das in Palo Alto in Kalifornien ansässige Unternehmen wurde bei seinem IPO in diesem Jahr nur von dem Portfolio-Manager Financial Engines Inc. übertroffen. Dessen Aktien sich an seinem ersten Handelstag im März um knapp 44 Prozent verteuerten.

Tesla hat sich mit seinem gut 100.000 Dollar teuren Elektrosportwagen Roadster einen Namen gemacht. Zu den Kunden zählen die Schauspieler George Clooney und Brad Pitt.

Das Auto braucht nur 3,9 Sekunden, um auf 100 Stundenkilometer zu beschleunigen, Ende ist erst bei Tempo 200. Eine Batterieladung reicht für rund 400 Kilometer.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.967565
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
sueddeutsche.de/AP/dpa/pak/mel
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.