Ghosting:"Was habe ich nur falsch gemacht?"

Sad teenage girl with hand on chin using mobile phone while sitting by laptop at cafe model released Symbolfoto PNAF0092

Nicht mehr erreichbar: Es geschieht gar nicht mal so selten, dass Dating-Partner sich von heute auf morgen nicht mehr melden, sogar ihre Telefonnummer und Namen in Chatforen ändern.

(Foto: imago images/Westend61)

Wenn Online-Bekanntschaften plötzlich den Kontakt abbrechen, kann das tiefe Spuren hinterlassen. Was Betroffene erlebt haben, wozu der Experte rät - und warum Ghosting manchmal der richtige Schritt sein kann.

Von Matthias Kreienbrink

Nach fünf Monaten hörte Francesca plötzlich nichts mehr von Stefan, der anders heißt, aber wie alle betroffenen Personen im Text anonymisiert ist. "Es lief auf eine Beziehung hinaus", sagt die 22-Jährige. Sie hatten sich auf einer Schule kennengelernt, danach jeden Tag über Whatsapp oder Instagram geschrieben. Dann, ganz unvermittelt, kam keine Antwort mehr. Er ging nicht mehr ans Telefon, reagierte auf keine Nachrichten. "Was habe ich nur falsch gemacht, war mein erster Gedanke", sagt Francesca heute, drei Jahre danach.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
First morning sunlight; selbstliebe
SZ-Magazin
»Wir verlangen vom Partner, dass er kompensiert, was wir in uns selbst nicht finden«
LMU Klinikum Großhadern, 2021
Auf der Intensivstation in München
"Ich dachte wirklich, ich ersticke"
neuanfang
SZ-Magazin
»Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen«
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB