Apps gegen Corona:Die Grenzen der digitalen Seuchenbekämpfung

Apps gegen Corona: Eine digitale Brandmauer gegen die Pandemie? Wissenschaftler sind skeptisch. Illustration: Stefan Dimitrov

Eine digitale Brandmauer gegen die Pandemie? Wissenschaftler sind skeptisch. Illustration: Stefan Dimitrov

Zu kompliziert, unsicher, unausgereift: Fragt man Wissenschaftler nach der Anti-Corona-App "Luca" oder dem digitalen Impfpass per Blockchain, herrscht kritische Verwunderung.

Von Andrian Kreye

In den kommenden Tagen soll die Corona-Warn-App eine zusätzliche Funktion bekommen. Mithilfe eines QR-Codes soll man sich künftig bei Besuchen von Lokalen, Veranstaltungen oder Versammlungen an- und wieder abmelden können. Die Frage wird sein, ob das die Debatte um die digitale Seuchenbekämpfung beruhigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Utting: Coach für Schönste Ordnung: Gunda Borgeest
Ordnung
"Scham ist ein großes Thema beim Aufräumen"
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Renovierung
Nachhaltig schön
Shot of an attractive young woman doing yoga alone on the beach at sunset; Richtig atmen
Gesundheit
"Wir sind eine Spezies, die verlernt hat, richtig zu atmen"
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB