Apps gegen Corona:Die Grenzen der digitalen Seuchenbekämpfung

Lesezeit: 6 min

Apps gegen Corona: Eine digitale Brandmauer gegen die Pandemie? Wissenschaftler sind skeptisch. Illustration: Stefan Dimitrov

Eine digitale Brandmauer gegen die Pandemie? Wissenschaftler sind skeptisch. Illustration: Stefan Dimitrov

Zu kompliziert, unsicher, unausgereift: Fragt man Wissenschaftler nach der Anti-Corona-App "Luca" oder dem digitalen Impfpass per Blockchain, herrscht kritische Verwunderung.

Von Andrian Kreye

In den kommenden Tagen soll die Corona-Warn-App eine zusätzliche Funktion bekommen. Mithilfe eines QR-Codes soll man sich künftig bei Besuchen von Lokalen, Veranstaltungen oder Versammlungen an- und wieder abmelden können. Die Frage wird sein, ob das die Debatte um die digitale Seuchenbekämpfung beruhigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite