bedeckt München 20°
vgwortpixel

Stipendiengeber in der Übersicht:G

- Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) vergibt Stipendien für Studienaufenthalte in Polen und Tschechien.

- Das Land Niedersachsen schreibt über die Universitäten die Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendien für herausragende Doktoranden aus.

- Reisestipendien zu Kongressen oder Symposien gewährt die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität zu Lübeck.

- Arbeitsaufenthalte und Praktika im Ausland unterstützt in verschiedenen Programmen die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Im Asa-Programm werden Teilstipendien im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit in Asien, Afrika, Lateinamerika und Südosteuropa vergeben.

- Medizinstudenten, die aus der Region Barnim, Uckermark oder Märkisch Oderland stammen und später dort in einem Unternehmen der Gesellschaft für Leben und Gesundheit (GLG) arbeiten, bietet die GLG ein Stipendium.

- Über die Organisation GOstralia!, die Studienaufenthalte in Australien vermittelt, gibt es Vollstipendien für mehrere Hochschulen - etwa für die James Cook University oder die Bond University, die die Studiengebühren abdecken.

- Graduiertenkollegs für Doktoranden werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützt, in der Förderhöhe und -dauer orientieren sie sich an den großen Förderwerken. Sie sind bestimmten Hochschulen zugeordnet, die Teilnehmer befassen sich in ihren Einzelprojekten mit einem übergeordneten Forschungsthema.

- Ein Bildungsprogramm und monatlich durchschnittlich 150 Euro sind die Bausteine des Stipendiums "Grips gewinnt" der Joachim Herz Stiftung und der Robert Bosch Stiftung, das sich an Schüler richtet. Wer gute Schulleistungen, Leistungsbereitschaft und Engagement mitbringt und aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt oder Schleswig-Holstein ist, kann sich bewerben.

- Die Gustav-Schickedanz-Stiftung kümmert sich um vorwiegend evangelische Schüler und Studenten mit wenig Geld - vorausgesetzt, sie leben seit wenigstens fünf Jahren in Bayern.