Schule:Geschichte

"Konfliktregionen und Akteure internationaler Politik in historischer Perspektive

1 Stellen Sie im Überblick wesentliche Entwicklungen und Faktoren der europäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts dar, welche zur Gründung des Staates Israel beigetragen haben! [16 BE]

2 Im Rahmen eines Schulprojekts konzipieren Sie eine Webseite, auf welcher die komplexen Hintergründe und Enwicklungen des Nahostkonflikts anschaulich und informativ für Schülerinnen und Schüler dargestellt werden sollen. [28 BE]

2.1 Verfassen Sie einen Erläuterungstext für die Webseite, der wesentliche Ergebnisse des ersten Nahostkriegs 1948/49 (erster arabisch-israelischer Krieg) und deren Bedeutung für Israel und die Palästinenser aufzeigt! Ziehen Sie hierzu geeignete Karten aus dem Historischen Atlas heran. Sie finden diese unter den Obertiteln 'Israel und Palästina 1880 bis 1990' und 'Israel und Palästina 1991 bis heute'!

2.2 Zur Veranschaulichung Ihrer Ausführungen möchten Sie eine der Teilkarten aus dem Historischen Atlas in Ihren Text einbinden! Begründen Sie, welche der beiden Teilkarten 'Der Nahe Osten 1949 bis 1973' und 'Juden und Araber in Palästina 1923 bis heute' sich hierfür besser eignet, indem Sie diese hinsichtlich ihrer inhaltlichen Schwerpunktsetzung und Darstellungsweise gegenüberstellen!

3 Angesichts sich verschärfender Auseinandersetzungen legte Präsident George W. Bush 2002 in seiner 'Nahostrede' (M 1; die angehängte Quelle zeigt einen Ausschnitt aus Bushs Grundsatzrede, welche er am 24. Juni 2002 in Washington zum Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern hielt, Anm. d. Red.) zentrale Grundsätze eines Friedensplans aus Sicht der USA dar.

Erarbeiten Sie aus M 1 die konkreten Vorstellungen des damaligen US-Präsidenten für die künftige Gestaltung des Friedensprozesses im Nahen Osten und bewerten Sie diese differenziert! [22 BE]

4 'Eine liberale und stabile Weltordnung zu bewahren, bedarf der ständigen Anstrengung, um sie gegen autoritäre und Unordnung säende Akteure zu verteidigen.' (Der Journalist Clemens Wergin 2014 in einem Artikel über 'Amerikas Auftrag in der Zeitung Die Welt)

Diskutieren Sie am Beispiel einer militärischen Intervention der USA nach 1990 die Möglichkeiten und Grenzen der einzig verbliebenen Supermacht, eine 'liberale und stabile Weltordnung zu bewahren'! [24 BE]"

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema