bedeckt München

Erziehung - Hamburg:Förderprojekt: Tausende Bücher für Kinder

Ausbildung
Die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie liest aus ihrem Buch "King-Kong, das Reiseschwein" vor. Foto: picture alliance / dpa/Archiv (Foto: dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Auf Initiative von Kinderbuchautorin und Ehrenbürgerin Kirsten Boie haben drei Hamburger Behörden zusammen mit diversen Stiftungen ein umfangreiches Förderprojekt für die Alphabetisierung von Kindern beschlossen. Das Projekt "Buchstart Viereinhalb" werde das seit 2007 unter dem Motto "Bücher für alle - von Anfang an" bestehende Buchstart-Programm der Stadt Hamburg fortführen, bei dem alle Hamburger Einjährigen anlässlich der Vorsorgeuntersuchung eine Buchstart-Tasche mit einem Buchgeschenk, einem Bücherhallengutschein sowie Büchertipps erhalten, teilte die Behörde für Schule und Berufsbildung am Donnerstag mit.

Die neue Förderinitiative werde ab dem Schuljahr 2020/21 unter anderem dafür sorgen, dass Familien dreieinhalb Jahre später ein zweites Buchgeschenk erhalten, mit dem die Kinder langfristig an die Welt der Bücher herangeführt werden. "Gerade Kinder, deren Familien weder Bücher kaufen noch vorlesen, bekommen durch das Buchgeschenk und das Begleitprogramm in Kitas und Vorschulen eine enorme Unterstützung", so Kirsten Boie über den Beschluss. Das Projekt soll zunächst für drei Jahre laufen, der Förderumfang beträgt 220 000 Euro pro Jahr.

Zur SZ-Startseite