bedeckt München 12°
vgwortpixel

Abitur:Man kann nicht die einen zu einer Prüfung bestellen, die man anderen erlässt

Absage der Abiprüfungen auch in Berlin möglich

Durchnummerierte Tische stehen in einer Aula warten auf die Abiturienten - aber kommen die?

(Foto: dpa)

Ein Tabu wird gebrochen: Das Abitur könnte ausfallen, zumindest in Schleswig-Holstein. Aber wenn man die Versprechen der Kultusminister ernst nimmt, können auch die anderen Länder nicht an den Prüfungen festhalten.

Es passiert ja so manches in diesen Tagen, was man vor Kurzem für undenkbar hielt. Nun trifft es den höchsten Abschluss, den Schulen in Deutschland zu vergeben haben, diese scheinbar unverrückbare Institution, in normalen Zeiten wie ein Heiligtum verehrt: das Abitur.

Das Tabu brach Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien: Die Prüfungen sollen in ihrem Bundesland nicht etwa unter Gesundheitsauflagen stattfinden, wie es manch ein Amtskollege andernorts versucht. Sie sollen nicht verschoben werden, wie einzelne Länder kürzlich ankündigten. Die Abiturprüfung soll im Norden ganz entfallen.

Aktuelles zum Coronavirus - zweimal täglich per Mail oder Push-Nachricht

Alle Meldungen zur aktuellen Lage in Deutschland und weltweit sowie die wichtigsten Nachrichten des Tages - zweimal täglich mit SZ Espresso. Unser Newsletter bringt Sie morgens und abends auf den neuesten Stand. Kostenlose Anmeldung: sz.de/espresso. In unserer Nachrichten-App (hier herunterladen) können Sie den Espresso oder Eilmeldungen auch als Push-Nachricht abonnieren.

Schleswig-Holstein sagt das Abitur ab - es ist schwer vorstellbar, dass nun andere Länder an ihren Terminen für die Prüfung festhalten. Denn die Kultusminister haben versprochen, das Abitur endlich vergleichbarer zu machen. Ob der Bildungsförderalismus überhaupt noch eine Berechtigung hat, hängt auch mit an dieser Frage. Und die Kultuspolitikerinnen und Kultuspolitiker bemühen sich ja durchaus: Sie stimmen Abituraufgaben ab und legen inzwischen zum Teil sogar länderübergreifende Klausurtermine fest. Wenn sie ihr Versprechen ernst meinen, können sie aber nicht die einen zu einer Prüfung bestellen, die den anderen erlassen wird.

© SZ vom 25.03.2020
Schule Wundertüte Abitur

Schulnoten

Wundertüte Abitur

Nicht nur zwischen den Bundesländern sind Abinoten kaum zu vergleichen. Schon zwischen Schulen und Klassen gibt es gravierende Unterschiede. Über eine Ungerechtigkeit, die keiner beseitigen will.   Von Bernd Kramer

Zur SZ-Startseite