Volkshochschulen:Kommunen fordern mehr Zuschüsse

Die bayerischen Kommunen fordern vom Freistaat mehr Geld für die Volkshochschulen (VHS). "Die VHS sind überparteiliche und überkonfessionelle Bildungsstätten, die Bürgern aller sozialen Schichten offen stehen", sagt der Nürnberger OB und Vorsitzende des bayerischen Städtetags, Ulrich Maly (SPD). Deshalb müsse der Freistaat jetzt unbedingt seine Zuschüsse an sie erhöhen. Malys Ziel ist eine Verdoppelung der Basisförderung. Seit 25 Jahren überweist der Freistaat den 216 VHS im Freistaat elf Millionen Euro Basisförderung. Das sind etwa sechs Prozent ihres Finanzbedarfs. Mit diesem Anteil liegt der Freistaat im Bundesvergleich weit hinten. Im Schnitt überweisen die Länder ihren VHS knapp 14 Prozent ihres Finanzbedarfs. "Bayern sollte schnell auf den Bundesschnitt aufholen", sagt Maly. "Dann ist ein Überholen gerne gesehen."

© SZ vom 08.09.2015 / cws
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB